Schlagwort-Archiv: Raspberry Pi

Raspberry Pi – ntp invalid option — ‚p‘

Veröffentlicht am von

Beim Aufsetzen eines meiner Raspberry Pis habe ich immer wieder die Fehlermeldung

pi@smarthome01 ~ $ sudo service ntp restart
[ok] Stopping NTP server: ntpd.
[....] Starting NTP server: ntpd/usr/sbin/ntpd: invalid option -- 'p'
usage: ntpd [-dnSsv] [-f file]
failed!

bekommen. Eine Recherche im Internet hat mich dann auf die richtige Spur gebracht. Das aktuelle Raspbian nutzt für den ntp die openntp Implementierung, verwendet aber die Kommandozeilen-Optionen des regulären ntp. Dadurch startet der ntpd nicht richtig und dementsprechend funktioniert auch die Zeitsynchronisation nicht.

Um das Problem zu beheben, muss einfach der „richtige“ ntpd installiert werden. Dazu folgende Befehle auf der Kommandozeile verwenden:


pi@smarthome01 ~ $ sudo apt-get install ntp
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
libopts25
Vorgeschlagene Pakete:
ntp-doc
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
openntpd
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
libopts25 ntp
0 aktualisiert, 2 neu installiert, 1 zu entfernen und 1 nicht aktualisiert.
Es müssen 594 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 1.061 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren [J/n]?

Einfach mit „J“ gefolgt von bestätigen – und fertig. Der openntpd wird dabei automatisch de-installiert und der ntpd nach erfolgreicher Installation neu gestartet.

Mit dem folgenden Befehl kannst Du überprüfen, ob die Zeit korrekt gesetzt ist:

pi@smarthome01 ~ $ date
So 22. Jun 10:54:20 CEST 2014

Nun sollte die Uhrzeit des Raspberry Pis immer richtig sein und der Start des ntpd keine Fehler mehr verursachen.

Kategorie: Tipps & Tricks | Tags: , , , ,

Raspberry Pi als Haussteuerungszentrale

Veröffentlicht am von

In diesem Tutorial wird es um das grundlegende Setup des Raspberry Pi als Homeautomation-Zentrale gehen. Dafür verwende ich die die open source Lösungen smarthome.py und smartVISU. Für beide gibt es umfangreiche Dokumentationen und ein fertiges Image für den Raspberry Pi, das bereits alle benötigten Komponenten enthält. Falls du Probleme bei der Installation oder Anwendung haben solltest, gibt es ein sehr aktives Forum auf der Webseite des KNX User Forums. Da ich „nur“ eine EIB-Installation zur Verfügung habe, beschreibe ich, wie man das System mit dem eibd verwendet. smarthome.py enthält aber auch Plugins für z.B. OneWire. Dieser modulare Aufbau ist meiner Meinung nach eine der größten Stärken des Systems. smarthome.py (und somit smartVISU) sind damit erst einmal völlig herstellerunabhängig und können sehr leicht um neue Funktionalitäten erweitert werden. Für eine vollständige Liste der Plugins möchte ich auf die sehr gute Dokumentation bei smarthome.py verweisen.

Weiterlesen

Raspberry Pi als WLAN Access Point

Veröffentlicht am von

Der Raspberry Pi lässt sich im Bereich der Homeautomation für die unterschiedlichsten Aufgaben verwenden. Ein Thema dabei ist die Steuerung des Hauses über Tablet oder Smartphone. Da diese ja keinen LAN-Anschluss haben, muss ein WLAN her. Sicherlich kann man geeignete WLAN Access Points oder Verstärker kaufen, aber so eine selbstgebaute Lösung ist doch erstens viel spannender und zweitens auch platzsparender. Ein Raspberry Pi kann ganz einfach in einer Zwischendecke oder Vorwand verschwinden, wo für einen voll ausgestatteten Plastikkasten von der Stange inklusive Antennen kein Platz mehr ist.

Weiterlesen

Raspberry Pi Grundlagen – Teil 3

Veröffentlicht am von

Nachdem wir uns im Teil 1 der Vorbereitung der SD-Card und in Teil 2 der Installation des Betriebssystem gewidmet haben, soll es jetzt in Teil 3 um das Standard-Setup des Betriebssystems gehen.

Weiterlesen

Kategorie: Tutorials | Tags:

Raspberry Pi Grundlagen – Teil 2

Veröffentlicht am von

Nachdem wir im Teil 1 des Tutorial die vorbereitenden Schritte abgeschlossen haben, geht es jetzt an die Installation des Betriebssystems. Für die Tutorials verwende ich hauptsächlich Raspbian.

Weiterlesen

Kategorie: Tutorials | Tags: